AGB

I. ALLGEMEINES

  1. Die PGM Art WorlD GmbH & Co.KG betreibt unter der URL www.pgm.de eine Verkaufsplattform für Poster, Kunstdrucke, Digitaldrucke, limitierte Giclées und Kataloge. Als Betreiber und Inhaber dieser Plattform ist die PGM Art WorlD GmbH & Co.KG auch der Vertragspartner derjenigen juristischen und natürlichen Personen, die Waren über diese Plattform beziehen wollen.
  2. Alle Geschäfte mit dem Kunden unterliegen ausschließlich unseren nachstehenden Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch dann, wenn wir bei abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden die Bestellungen vorbehaltlos ausführen.
  3. Bei Erstauftrag hat der Kunde folgende Angaben zu erteilen: Genaue Firmierung, Geschäftsführer bzw. Betriebsinhaber, Betriebsanschrift, Handelsregisternummer, Ust.-Id.Nr. bzw. Steuernummer, Bankverbindungen, Referenzen.
  4. Erworbene Ware ist - vorbehaltlich VII.1. - vom Umtausch ausgeschlossen.
  5. Bei evtl. Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

II. VERTRAGSABSCHLUSS

  1. Der Kunde ist an seinen Auftrag zwei Wochen ab Bestelldatum gebunden.
  2. Soweit wir den Auftrag nicht schriftlich bestätigen, gilt er durch unmittelbare Lieferung (=Übergabe der Ware an Spediteur/Frachtführer/Post) als angenommen.

III. PREISE

  1. Es gelten unsere jeweiligen Listenpreise (abzüglich Händlerrabatt).
  2. Kataloge werden netto und unfrei ab Firmensitz geliefert.
  3. Bei Postern und Kunstdrucken - ausgenommen Werke von Hundertwasser - liefern wir Partie 10/11; gemischte Partie ist nicht möglich.
  4. Innerhalb Deutschlands berechnen wir ab einem Auftragswert von EUR 100,-- netto 4,90€. Bei einem Auftragswert unter EUR 100,-- netto berechnen wir 8,90€. Für Lieferungen innerhalb der EU gelten ab einem Auftragswert von EUR 100,-- netto 8,90€ und unter EUR 100,-- netto 12,90€. 
Für Keilrahmenbilder bis 100 x 100 cm bzw. 120 x 80 cm, Lieferung per UPS (max. 2 Bilder im Karton), werden in Deutschland und innerhalb der EU 19,90€ berechnet. Größere Keilrahmenformate liefern wir zuverlässig per Spedition (Preis auf Anfrage). 
Bei Lieferungen außerhalb der EU werden die Frachtkosten nach Aufwand berechnet.

IV. LIEFERUNG

  1. Der Gefahrübergang erfolgt mit Übergabe der Ware an Spediteur, Frachtführer, Post oder Paketdienst.
  2. Lieferfristen verlängern sich in Fällen der Behinderung durch höhere Gewalt oder nicht ordnungsgemäßer, von uns nicht zu vertretender Selbstbelieferung.

V. TOLERANZEN

  1. Bei Fertigbildern bleiben geringfügige technische Änderungen vorbehalten.
  2. Bei Blattware sind geringfügige Abweichungen
    • im Farbton gegenüber Mustern
    • im Format (bis zu 3 cm)
    • in der Papier- und Oberflächenqualität fabrikations- bzw. drucktechnisch nicht völlig vermeidbar.
  3. Es werden branchenübliche Materialien verwendet. Für Drucke, Farben, Materialien, Lichtfestigkeit kann nur auf der Basis durchschnittlicher Beständigkeit Gewähr übernommen werden.
  4. Evtl. Abweichungen gem. vorstehend Ziffern 1 bis 3 berechtigen den Kunden nicht zu Mängelreklamationen.

VI. URHEBERRECHT

  1. Der Kunde ist nicht berechtigt, unsere Ware selbst herzustellen, zu vervielfältigen oder zu vertreiben oder durch Dritte herstellen, vervielfältigen oder vertreiben zu lassen.
  2. Ein Anbieten von Artikeln unseres Sortiments mit oder ohne Voransicht im Internet durch den Kunden bedarf in jedem Falle unserer vorherigen schriftlichen Genehmigung.

VII. GEWÄHRLEISTUNG

  1. Der Kunde hat eventuelle Fehlmengen und offensichtliche Mängel binnen einer Woche nach Anlieferung der Ware zu rügen.
  2. Wir sind berechtigt, gerügte Ware am Kundensitz zu überprüfen oder Übersendung an uns gegen Kostenerstattung zu verlangen.
  3. Bei Vorliegen eines Mangels erstreckt sich unsere Gewährleistung nach Wahl des Kunden auf Nacherfüllung in Form von Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder die vertragliche Vergütung mindern und Schadenersatz oder den Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. Bei nicht vorsätzlicher Vertragsverletzung ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

VIII. EIGENTUMSVORBEHALT

  1. Gelieferte Ware bleibt bis zur Leistung sämtlicher Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden – bei Hereinnahme von Schecks und Banklastschriften bis zu deren Einlösung – unser Eigentum.
  2. Veräußert der Kunde unsere Eigentumsvorbehaltsware, hat er unseren Eigentumsvorbehalt weiterzuleiten. Der Kunde tritt bereits jetzt seine Forderungen ab, die er aus der Weiterveräußerung an Dritte erwirbt. Der Kunde bleibt – unbeschadet unserer eigenen Befugnis Zur Forderungseinziehung – zur Geltendmachung der Forderungen aus der Weiterveräußerung ermächtigt.
  3. Bei Zugriffen Dritter auf unsere Eigentumsvorbehaltsware hat der Kunde uns sofort zu unterrichten.
  4. Verpfändungen, Sicherungsübereignungen u.a. unserer Eigentumsvorbehaltsware sind nur mit unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung zulässig.
  5. Leistet der Kunde bei vertragswidrigem Verhalten, insbesondere Zahlungsverzug, nach Mahnung nicht sofort Zahlung, so hat er unsere Eigentumsvorbehaltware unverzüglich und einredelos herauszugeben. Die Rücknahmekosten trägt der Kunde.

IX. ZAHLUNG

  1. Bei Neukunden erfolgen die ersten drei Lieferungen per Nachnahme (abzüglich 3% Skonto auf den Warenwert) oder gegen Vorauskasse oder SEPA-Basislastschrift (abzüglich 5% Skonto auf den Warenwert).
  2. Im Übrigen ist Zahlung innerhalb eines Monats ohne Abzug, innerhalb von 15 Tagen mit 3% Skonto, bei Vorauskasse oder SEPA-Basislastschrift mit 5% Skonto zu leisten.
  3. Lieferungen in außereuropäische Länder erfolgen nur gegen Vorauskasse oder Kreditkarte ohne Skontoabzug.
  4. Alle Zahlungen haben spesenfrei auf das von uns angegebene Konto zu erfolgen.
  5. Bei Zahlungsverzug des Kunden in Höhe von mindestens 50% einer Forderung unsererseits werden sämtliche Forderungen aus laufender Geschäftsbeziehung mit dem Kunden sofort fällig.
  6. Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Kunden, z.B. anderweitiger erheblicher Zahlungssäumigkeit, Scheck- oder Lastschriftrückbuchungen mangels Deckung etc. können wir Vorauskasse verlangen.

X. ERFÜLLUNGSORT/GERICHTSSTAND

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand im kaufmännischen grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr mit Kunden ist München.
  2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Stand: Oktober 2014

 
  •